EN

Schlagen Sie hohe Wellen: Wassersportmesse auf der f.re.e

Bayern, mit seinen unzähligen Seen und Flüssen, ist ein Paradies für Wassersportler. Auf der f.re.e treffen sich Paddler, Surfer, Taucher und SUP-Fans, um ihre Leidenschaft zu teilen. Seien Sie als Aussteller dabei und präsentieren Sie Ihre Produkte und Angebote auf unserer Wassersport-Messe. Mitmachaktionen im Tauch- und Wasserbecken sorgen für noch mehr Abenteuer und Kauflust.

Erfolgsgeschichten: Von Aussteller zu Aussteller

Sport, Spiel, Spaß – das ist die f.re.e für Jung und Alt. Hier treffen sich Wassersportler, die nicht nur Ausrüstung und Zubehör für ihr Hobby oder den nächsten Urlaub suchen. Sie wollen auch Produktinnovationen testen und mehr darüber erfahren, wie Wassersport umweltfreundlich funktioniert.

Was bewegt unsere Aussteller auf der f.re.e und welche Herausforderungen sehen sie im Bereich Wassersport? Das wollten wir von zwei unserer Aussteller wissen.

Warum ist es ein Muss für Sie auf der f.re.e dabei zu sein?

Wir treffen unsere Zielgruppe hier auf jeden Fall. Wir können den Kanusport perfekt bewerben. Wir können den Leuten zeigen, wie man es macht, dass es Spaß macht, und wir können sie hier mit dem „Paddelvirus“ infizieren, damit man auch paddeln möchte!

Wie beschreiben Sie die Zusammenarbeit mit der f.re.e und dem bayerischen Kanu-Verband?

Es ist perfekt, das ist eine Win-Win-Situation. Wir liefern eine Attraktion für die Messe und sie liefern uns die Kundschaft. Die f.re.e ist natürlich genau die Zielgruppe, die wir brauchen, die wir ansprechen wollen. Und wir kriegen zwar nicht direkt mit, wer dann im Endeffekt hängenbleibt bei den Vereinen, aber im Prinzip ist es die beste Werbemaßnahme für uns und für die f.re.e. Also, besser geht’s nicht.

Wie ist die diesjährige Atmosphäre auf dem Paddelsee?

Also einfach mal in die Gesichter der Kinder schauen, es ist perfekt. Uns macht es tierisch viel Spaß, weil die Leute eben auch Spaß daran haben. Und den Leuten macht es Spaß, wenn wir sie begleiten. Wir haben teilweise ganz kleine Kinder dabei. Gestern bin ich einem, bestimmt nicht mal 5 Jahre altem Kind hinterhergerannt, weil die einfach super gepaddelt hat. Ich habe ihr Boot gehalten, damit sie gut fahren kann. Es ist wunderbar. Es macht uns tierisch viel Spaß, den Kindern macht´s Spaß, die Eltern sind glücklich, was will man mehr?

Mit welchen Herausforderungen hat Ihr Verband zu kämpfen und wie hilft die f.re.e dabei, diese zu lösen?

Die Leute wollen in die Natur hinaus. Sie wollen natürlich ihren Sport betreiben, im Freien, und die Messe hilft uns dabei, ihnen zu erklären, wo die Grenzen liegen, wo man eben sagt: Mensch und Natur müssen harmonieren und sich gegenseitig nicht stören, sondern schützen. Und das können wir auf der Messe im Gespräch wunderbar vermitteln.

In drei Worten – was ist die f.re.e für Sie?

Sport, Spiel, Spaß

Treffen wir Sie nächstes Jahr auf der f.re.e?

Solange ich laufen kann, bin ich dabei. Definitiv ja. Es ist für uns einfach die optimale Werbemöglichkeit, für unseren Sport, für unsere Begeisterung, die wir haben. Wir werden immer dabei sind, solange das möglich ist.

Warum sind Sie bei der f.re.e dabei?

Seit 2006, als es noch die „CBR“ war und dann mit der Umwidmung zur f.re.e, sind wir jedes Jahr dabei. Es ist einfach unsere „Hausmesse“.

Was ist besonders für Sie an der f.re.e?

Die f.re.e verbindet jung und alt. Wir haben ein Erlebnisbereich, wo man alles ausprobieren kann, insbesondere bei uns natürlich das „Schnuppertauchen“. Also besser geht es eigentlich nicht.

Wie passen die einzelnen Bereiche der f.re.e zusammen?

Es ist einfach ein Geben und Nehmen in der Branche. Es passt alles wunderbar zusammen. Wassersport, Reisen, Urlaub oder auch daheim eben die sportliche Aktivität. Mehr kann man nicht haben.

Wie beschreiben Sie die Zusammenarbeit mit der f.re.e?

Unkompliziert, gänzlich unkompliziert ist die Zusammenarbeit. Man sollte einfach als Aussteller herkommen, ausstellen und man kriegt einen schnellen Kontakt zur Messe- und Projektleitung. Man kann sich einbringen auf der Bühne. Es ist für alle etwas dabei.

Welche Herausforderungen gibt es Ihrer Meinung nach in der Tauchbranche und wie hilft die f.re.e dabei, diese zu lösen?

Also unsere Herausforderungen im Tauchsport sehe ich deutlich in der Überalterung. Ich bin ja nicht gerade der Jüngste, aber ich habe ein junges Team und bin echt froh darüber. Wir brauchen junge Leute für den Sport und die finden wir hier. Die kommen rüber vom Kletterturm, sind begeistert, sind auf dem SUP unterwegs oder die Skater, die hier noch sind. Man hat hier junges Publikum, welches man ansprechen kann, das sich dafür interessiert. Das ist unser Gewinn hier.

Welche Trends in der Tauchbranche spielen aktuell eine große Rolle?

Ich finde, dass momentan der Apnoebereich, das Freitauchen, einen sehr starken Zuwachs hat. Man kennt das vielleicht auch unter „Mermaiding“ schon, auch das, wo viele begeistert sind und das auch wirklich sportlich betreiben. Es gibt viele Sportarten wie Unterwasser-Rugby, die in der letzten Zeit auch wieder vermehrt am Kommen sind. Das merken wir deutlich, auch im Verkauf. Das ist ganz wunderbar. Ein weiterer Trend weiterhin ist Reisen und Tauchen im Warmen, wo die Riffe noch gut erhalten sind, sowie Umweltbewusstsein. Also „Clean Ups“ werden immer mehr nachgefragt. Das Taucherbewusstsein rückt da schon auch in einen gesunden Tourismusbereich.

Beschreiben Sie Ihren Mehrwert als Aussteller im Bereich Wassersport.

Die f.re.e ist unsere Hausmesse. Wir haben hier die Möglichkeit, nicht in unserer Hauptsaison einen guten Verkauf zu erzielen. Also wir haben hier einen tollen Absatz an Ware. Wir lernen ganz viele neue Kunden kennen, obwohl es uns schon seit über 20 Jahren in München gibt. Viele sagen: „Wow, ein Tauchladen in Feldmoching, das wusste ich gar nicht.“ So kommen wir mit den Leuten ins Gespräch. Man kann sich unterhalten über Werkstattdienstleistungen, über Tauchausflüge, über Reisen und kann hier sein komplettes Portfolio zur Verfügung stellen.

Wie wird das Schnuppertauchen vom Publikum angenommen?

Das Schnuppertauchen wird wahnsinnig gut angenommen. Wir sind für den heutigen Tag auch schon ausgebucht. Morgen dann ein neuer Anlauf für die Leute. Die Messe stellt ein herausragendes Becken zur Verfügung, wo man wirklich genügend Platz hat, den Tauchsport einfach mal, ja tatsächlich, zu schnuppern. Mit Ausrüstung, mit Neoprenjacket und Atemregler, alles was dazugehört, um damit in die Tiefe hinabzugleiten und das Gefühl von Schwerelosigkeit zu erleben, wenn man gut ist, natürlich.

Auf den Punkt: Was bedeutet die f.re.e für Sie und Ihr Unternehmen?

Wir treffen unsere Zielgruppe hier auf jeden Fall. Wir können den Kanusport perfekt bewerben. Wir können den Leuten zeigen, wie man es macht, dass es Spaß macht, und wir können sie hier mit dem „Paddelvirus“ infizieren, damit man auch paddeln möchte!

Rygus, Peter
  • Referent Kartenkunde/Sicherheit/Ausbilder WW
  • Bayerischer Kanu-Verband

Die f.re.e verbindet Jung und Alt. Wir haben ein Erlebnisbereich, wo man alles ausprobieren kann, insbesondere bei uns natürlich das „Schnuppertauchen“. Also besser geht es eigentlich nicht.

Gläßer, Torsten
  • Geschäftsleitung
  • Tauchsport Gläßer

Von Fahrrad bis Caravaning: Die f.re.e zeichnet sich durch ein vielfältiges Angebot für Freizeit, Reisen und Unterhaltung aus. Was da noch fehlt? Sie als Aussteller im Bereich Wassersport! Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Lassen Sie sich von unserem Team beraten

Stefanie Geissler
  • Exhibition Manager

Gleich zu Jahresbeginn für Umsatz sorgen? Das gelingt Ihnen auf der f.re.e. Die Wassersportmesse inspiriert die Besucher für den nächsten Urlaub oder ein neues Hobby. Zudem werden abenteuerliche Attraktionen geboten, die Ihre Produktpräsentation noch effektiver machen: Im Tauch- und Wasserbecken können Wassersportfans SUPs, Schnorchelsets oder Kajaks testen. Auf der f.re.e finden Sie garantiert die richtige Zielgruppe für Ihr Wassersportangebot.

Alle wichtigen Zahlen auf einen Blick
147000

Besucher

90

Zufriedene Aussteller

88000

Ausstellungsfläche

95

Weiterempfehlungs
wahrscheinlichkeit

StandtypPreise

Reihenstand (1 Seite offen)

129 EUR/m²

Eckstand (2 Seiten offen)

139 EUR/m²

Kopfstand (3 Seiten offen)

147 EUR/m²

Blockstand (4 Seiten offen)

154 EUR/m²

Blockstand ab 150 m² (4 Seiten offen)

147 EUR/m²

*Alle Preise und zusätzliche Kosten zum Beteiligungspreis

Preise für Austeller mit Großexponaten

StandflächePreise

ab 30 m²

96 EUR/m²

ab 100 m²

84 EUR/m²

ab 250 m²

72 EUR/m²

ab 500 m²

63 EUR/m²

ab 750 m²

57 EUR/m²

*Alle Preise und zusätzliche Kosten zum Beteiligungspreis